facebook twitter bandcamp soundcloud reverbnation YouTube

News

News

Song & Talk im Kaiserhof

Hallihallo!

Wie üblich ist es schon ein Weilchen her, dass ich meinen letzten Blog geschrieben habe. Wie dem auch sei, es sind ganz fantastische Dinge passiert! Wie einige von Euch wissen, habe ich am 10. März bei "Song & Talk im Kaiserhof" in Saarbrücken gespielt. Was soll ich sagen? Es war mit Sicherheit der schönste Auftritt, den ich je hatte! Das Konzert fand in einem relativ kleinen Raum des Hotels Kaiserhof statt, so dass ich sehr nahe am Publikum war. Dadurch entstand eine sehr intime Atmosphäre - ich liebe es so zu spielen, denn so kann man während des Singens eine echte Verbindung zu den Zuhörern aufbauen. Und das Publikum war still und aufmerksam, die Leute haben tatsächlich zugehört. Man konnte spüren, dass sie wegen der Musik gekommen waren. So wie ich.

Wie ihr euch vielleicht vom letzten blog erinnert, wurde "Song & Talk im Kaiserhof" mit dem Ziel ins Leben gerufen, neue Künstler vorzustellen. An jedem zweiten Montag des Monats haben zwei KünstlerInnen die Möglichkeit, sich zu präsentieren; jeder spielt fünf Lieder, normalerweise auch eine Zugabe. Nach drei Liedern gibt es ein kurzes Interview mit einem der Organisatoren, dann folgen zwei weitere Lieder und die Zugabe. An diesem Abend waren die Künstler Mike McSooner und ich.

Nun ja, fünf Lieder sind nicht besonders viel, wenn das Repertoire viel größer ist! Da Saarbrücken so nahe an Frankreich liegt und dadurch sehr frankophil ist (genau wie ich!), dachte ich mir, dass ich den Schwerpunkt auf meine französichsprachigen Lieder legen sollte. Es ist jedoch so, dass ich jedes Konzert mit einem Lied beginnen muss, bei dem ich mich absolut sicher fühle; es muss ein Lied sein, das ich in- und auswendig kenne, ein Lied, das sich wie eine zweite Haut anfühlt, kurz, ein Lied, das ich singen könnte, wenn mich jemand mitten in der Nacht aufweckt! Es gibt mehrere, aber eines dieser Lieder ist Sunflower Fields (Sonneblumenfelder). Obwohl dies nun also kein Lied in französischer Sprache ist, habe ich damit das Konzert begonnen, gefolgt von Petite Valse d'Amour (Kleiner Liebeswalzer) und Drei Sekunden, da ich auch eines meiner Lieder in deutscher Sprache vorstellen wollte. Danach hat mich Wolfgang Winkler kurz interviewt - scheinbar war ich die erste, die in drei Sprachen gesungen hat! Nach dem Interview habe ich noch zwei Lieder auf französisch gespielt, Ombres (Schatten) und Les Etoiles (Die Sterne). Als Zugabe habe ich mich für Scared of Losing You entschieden, ein Song, den ich 1993 geschrieben habe - und wahrscheinlich ein Lied, das ich nicht nur singen könnte, wenn mich jemand mitten in der Nacht aufweckt, sondern auch wenn ich betrunken wäre oder unter Drogen stünde, oder beides zusammen! Naja, nicht wirklich - ich habe noch nie in meinem Leben einen Joint geraucht - aber dieses Lied kenne ich nun wirklich besser als jedes andere. Dieses letzte Lied war auch sehr emotional, da meine Freundin Steffi aus Saarbrücken zum Konzert gekommen ist. Wir kennen uns schon ewig, hatten uns aber seit 17 Jahren nicht gesehen! Sie kennt das Lied fast von Anfang an und wir beide haben uns an unsere Zeiten in Bonn 1997 und 1998 erinnert, wo wir uns gegenseitig selbstgeschriebene Lieder vorgespielt haben - eines davon war Scared of Losing You. Eigentlich hat sie mich sogar um das Lied gebeten und es hat viel Spaß gemacht, es zu spielen und so alte Erinnerungen wieder aufleben zu lassen!

Am folgenden Tag habe ich mich erneut mit Gerd Heger getroffen, um ein Interview beim Saarländischen Rundfunk zu machen. Gerd moderiert dort unter anderem die Sendung Rendez-Vous Chanson und ist auch einer der Organisatoren von Song & Talk. Wir sind seit einiger Zeit über Facebook bedreundet und als er mich damals bat, ihm eine meiner CDs zu schicken, hatte ich vage gehofft, dass er eines Tages, vielleicht, eines meiner Lieder in seiner Sendung spielt. Was ich jedoch in meinen kühnsten Träumen nicht zu hoffen gewagt hätte, war, dass er sogar ZWEI Lieder spielt UND ein Interview mit mir macht! WOW! Das Interview inklusive zwei Songs von Fabulous Sceneries könnt ihr Euch hier anhören:

Hier gibt's auch einige Fotos zu sehen - zum Vergrößern bitte einfach auf die Fotos klicken. Mehr Fotos sind auch auf der der Foto-Seite zu finden.

Grafik Grafik Grafik

© Zippo Zimmermann, www.designladen.com

Und hier ist auch noch das offizielle Video, das Uwe Stern gedreht hat. Es ist ein kleines Medley des Abends geworden und enthält die Lieder "Petite Valse d'amour", "Drei Sekunden", "Ombres", "Les Etoiles" and "Scared of Losing You".

Vielen lieben Dank an alle Beteiligten. Mein besonderer Dank gilt Gerd Heger für die Einladung zu Song & Talk sowie das Interview beim SR, Wolfgang Winkler für das Interview während des Konzerts, Uwe Stern für ein wunderschönes Video, Zippo Zimmermann für brillante Fotos und nicht zuletzt Uwe Sandmeyer an Ton und Technik! Ihr seid spitze! Vielen Dank auch an Ellen, die den weiten Weg aus Heidelberg auf sich genommen hat und an Steffi, um diesen wundervollen Abend mit mir zu verbringen!

Des weiteren wird es auch ein - inoffzielles - Video des gesamten Konzertes geben!